Akku und Laufzeit von Smartphones

Die Akkutechnologie ist heute im Vergleich zu vor ein paar Jahren zur Nebensache geworden. Ersatzakkus sind günstig und die Originalakkus halten sowieso meist sehr lange. Auch die Kapazität eines Akkus ist für den Nutzer unter dem Strich wenig aussagekräftig. Beim Vergleichen von zwei Smartphones lässt sich oftmals keine sichere Aussage treffen, ob die Akkulaufzeit von Gerät 1 mit 1100 mAh länger ist als von Gerät 2 mit 1500 mAh. Entscheidend ist der Energieverbrauch, den das Handy hat. Ein sparsames Modell kann auch mit einer geringeren Akkukapazität eine längere Laufzeit erzielen.

Energiehungrig sind beispielsweise Datenverbindungen wie GPS, UMTS, LTE oder WLAN. Idealerweise hält ein Smartphone unter realitätsnahen Bedingungen einen knappen Arbeitstag ohne Aufladen durch. Gute Testberichte prüfen dies und können als zuverlässige Informationsquellen für die Akkulaufzeit genutzt werden. Hersteller geben vielfach auch Informationen zur maximalen Akkulaufzeit. Das iPhone 5 soll beispielsweise unter optimalen Bedingungen bis zu 10 Stunden das Internet per Wi-Fi nutzen oder ebenso lange Zeit Videos wiedergeben können. In der Praxis dürfte dieser Wert vielfach deutlich unter der angegebenen Zeit liegen, zumal Nutzer schon mal parallel zum Abspielen von Videos eine Internetverbindung nutzen. So erreicht der Verbrauch schnell einen erheblich höheren Wert als nur bei einer aktiven Aktion.

In der Werbung werden allerdings gerne die maximalen Gesprächszeiten genutzt. Diese sind jedoch meist die Aktionen, bei den der Akku die größte Ausdauer beweist. Hier gilt es dann genau hinzuschauen und einen Blick auf die technischen Daten zu werfen.

Welches Smartphones haben eine lange Akkulaufzeit?