Wichtige Unterscheidungsmerkmale von Fernsehern

Fernseher ist nicht gleich Fernseher. TV-Geräte unterscheiden sich in einer Reihe von Kriterien. Im folgenden werden die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale genannt.

Als erstes unterscheiden sich Fernseher natürlich durch den Hersteller. Hier gibt es eine Reihe von Unternehmen die TV-Geräte herstellen. Auf dem deutschen Markt werden hauptsächlich Fernseher von Herstellern aus Deutschland, Japan und Korea angeboten, wobei die deutschen Hersteller vom Massenmarkt verdrängt wurden und sich auf teure hochwertige Produkte spezialisiert haben.

Der Preis von Fernsehern ist ein weiteres Unterscheidungskriterium. Die Angebote reichen von Low-Budget TV-Geräten von no-Name Herstellern bis zu mehrere tausend Euro teuren Geräten von renomierten Anbietern. Welcher Fernseher zu einem passt, muss letztendlich jeder Käufer jedoch selber wissen. Falls er es nicht weiß, kann er hier rausfinden welcher Fernseher für ihn geeignet ist.

Weiterhin unterscheiden sich Fernseher durch ihre Größe. Innerhalb einer Baureihe ist die Größe der einzige Unterschied. Die Größe bezeichnet die Länge der Diagonalen des Bildschirms und wird in Zoll angegeben. Ein Zoll beträgt 2.54 cm. Die bei "normalen" Fernsehern kleinste Größe ist 26 Zoll. Nach oben gibt es dabei, zumindest theoretisch, kein Limit. Praktisch gesehen werden immer größere Fernseher auch immer teurer und es tauchen Probleme mit dem Bild auf. Zur Zeit sind Fernseher mit 55 Zoll Bildschirmdiagonale keine Seltenheit mehr und selbst TV-Geräte mit 60 oder 70 Zoll werden in Serie produziert. Diese Geräte brauchen natürlich jede Menge Platz zum Aufstellen. Ein 70 Zoll Fernseher benötigt beispielsweise mindestens 170 cm Platz in der Breite. Wichtig ist die Größe im Bezug zum Sitzabstand zum Gerät. Bei einem Meter Sitzabstand ist ein 55 Zoll Fernseher schlecht geeigent. Das Gleiche gilt für einen 26 Zoll Bildschirm bei einem Sitzabstand von 4 Metern. Es gibt keine festgelegten Werte welche Zollgröße für welchen Sitzabstand am besten geeignet ist. Hier muss man auf Erfahrungswerte vertrauen. Es gilt jedoch: Größer ist nicht unbedingt besser!

Ein weiterer Unterschied zwischen Fernsehern ist die Bauweise Röhren-TV vs. Flatscreen. Während es bis vor 10 Jahren nahezu keine Flachbildschirme gab, sind sie jetzt allgegenwärtig. Zwar werden auch noch Röhrengeräte produziert, der Flatscreen ist jedoch bei neuen Fernsehern dominierend.

Wichtig bei Fernsehern sind auch die eingebauten Tuner. Ein Tuner ist für das Empfangen des Programms verantwortlich. Es gibt Tuner für Antennenempfang, Kabelempfang und Satellitenempfang. Während ersterer immer und zweiterer meistens eingebaut ist, ist ein Tuner für Satellit oft nicht dabei. Wer eine Satellitenschüssel hat und diese auch nutzen will, sollte beim Kauf eines neuen Fernsehers darauf achten, dass dieser den entsprechenden Tuner hat.

Ebenfalls wichtig sind die Anschlüsse über die ein Fernseher verfügt. Damit sind vor allem die HDMI- und SCART-Anschlüsse, mit denen man die meisten externen Geräte wie DVD-Player oder Stereoanlage anschließt, gemeint. Während früher die meisten externen Geräte per SCART angeschlossen wurden, gilt inzwischen die Verbindung mit einem HDMI-Kabel als Standard. Nahezu alle Fernseher haben mindestens 2 HDMI-Anschlüsse und einen SCART-Anschluss. Wenn man nur 1-2 Geräte anschließen will, oder einen Receiver mit weiteren Anschlüssen hat, ist das durchaus ausreichend. Standard bei neueren Fernsehern ist jedoch 3 oder mehr HDMI-Anschlüsse.

Neben diesen "harten" Unterscheidungsfaktoren, die durch das Lesen des Datenblattes in Erfahrung gebracht werden können, gibt es bei Fernsehern auch noch "weiche" Faktoren zu beachten. Diese Faktoren kann man nur durch Testen in Erfahrung bringen. Da jeder Käufer auf unterschiedliche Dinge Wert legt, werden von unabhängigen Instituten und Zeitschriften eigene Tests durchgeführt, die objektiv verschiedene Bereiche bewerten. Der bekannteste Tester ist die Stiftung Warentest, die es seit 1964 gibt. In der Regel werden von den Testern, mit unterschiedlicher Intensität, die Bild- und Tonqualität, sowie der Stromverbrauch getestet. Oft werden noch weitere Aspekte der Fernseher getestet, aber diese Punkte sind für den Verbraucher am wichtigsten. Die Testergebnisse werden dann in den entsprechenden zeitschriften veröffentlicht und so der Allgemeinheit zugänglich gemacht. Es kann vorkommen, dass professionelle Tester auf unterschiedliche Ergebnisse kommen, weil sie auf Unterschiedliche Bereiche verstärkt Wert legen. Es ist jedoch sehr selten, dass sich Testberichte von Fernsehern unterschiedlicher Tester enorm unterscheiden.

Wenn Sie keine Lust haben sich durch massenhafte Produktdatenblätter und Testberichte zu wühlen, dann benutzen Sie doch einfach den kostenlosen Berater für Fernseher von Larovo:

Zusammengestellt von Ulrich Glemnitz