Was können Tablet-PCs?

Tablets sind keine hochleistungsfähigen Workstations oder Server. Doch gute Modelle sind durchaus leistungsfähig genug, um Spiele und Videos flott wiedergeben zu können. Als Netbook- oder gar Notebook-Ersatz sind Tablets aber nicht zu sehen. Das mobile Arbeiten ist mit den praktischen Tablets nicht immer bequem. Auch die Bedienung per Touchscreen und die Leistungsfähigkeit der leisen und sparsamen Geräte begrenzen die Möglichkeiten für das produktive Arbeiten mit Tablets. Die Tablets sind für Videos, Internet, E-Mail und Co konzipiert. Hier spielen die tragbaren Computer zwischen Handy und Laptop ihre Stärken voll aus.

Die Geräte sind klein, handlich und intuitiv zu bedienen. Tablet-PCs lassen sich fast überall hin gut mitnehmen. Wichtige Funktionen können mit wenigen Bewegungen der Finger genutzt werden. Auf lange Bootvorgänge müssen Sie sich bei der Nutzung eines Tablet-PCs nicht einstellen. Der Tablet-PC wird eingeschaltet und schon können Sie ohne große Wartezeiten loslegen. Darüber hinaus sind die tastaturlosen Computer sparsam. Dank weniger Komponenten sind die Geräte ausdauernd und erreichen lange Akkulaufzeiten. Diese sparsame Hardware der Tablets sorgt auch für eine angenehme Geräuschkulisse. Modelle, die nicht aus Netbook-Komponenten gebaut sind, arbeiten beinahe geräuschlos. So stören auch keine lauten Lüfter beim Musik-Hören, der Videowiedergabe oder beim Lesen von E-Books.

Welches Tablet zu Ihnen passt? Die Antwort finden Sie hier:

Zur Tablet-PC-Kaufberatung

Zusammengestellt von Ulrich Glemnitz